Nach dem Notartermin

Nach dem Notar

So, der Notartermin ist nun vorbei. Insgesamt knapp 60 Minuten, danach war alles vorbei. Wir haben uns mit unserem Verkäufer im Warteraum kurz über Fussball unterhalten (Schließlich hat Deutschland gestern immerhin mit 4:0 gegen Portugal gewonnen), sehr sympathisch. Beim Notar war es wie es bei einem Notar nunmal ist. Der Notar verliest den kompletten Vertrag lässt alle unterschreiben und schon ist die Sache gegessen.

Danach waren wir beim Griechen etwas essen.

Wir haben uns entschieden, uns am Haus mit unseren Eltern zu treffen. Als wir eingetroffen sind, waren unsere Eltern schon da. Man wartete auf uns mit Sekt und einer Schaufel, einem Spaten und jeder Menge Know How.

Eineinhalb Stunden haben wir uns den Rohbau angeschaut, philosophiert, Kontakt mit den Nachbarn aufgenommen und überlegt.

Jetzt sind wir erst einmal gespannt, wie es weitergeht. In der nächsten Woche wird sich jemand von Beta Eigenheim bei uns melden und dann werden wir die ersten Termine mit den Architekten und dem Bauleiter besprechen.

Anbei noch ein Bild vom Spaten und der Schaufel.

Und immer dran denken, beim Notartermin, auch wenn es schwer fällt, wachsam sein.

Wir melden uns wieder

wpid-20140617_211654.jpg
Nach dem Notartermin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.